Für eine aktive und erlebnisreiche Ferienwoche starteten die Kinder und Jugendlichen der Fördertagesgruppe mit Ihren Bezugspädagogen am 09.05.2016 nach Groß Briesen auf den Reiter- und Erlebnisbauernhof. Der Hof, der sich am Rande des Havellandes befindet, bietet vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten. Hauptschwerpunkt war die Kontaktaufnahme zu den Tieren. Insbesondere das tägliche Putzen der Ponys, das Satteln und anschließende Ausreiten bei schönstem Wetter durch die ländliche Idylle des Landschaftsschutzgebietes Hoher Fläming bereitete den Kindern und Pädagogen große Freunde. Da die Kinder die gesamte Woche durch die Islandponys Frekja, Luy, Menja und Cheyenne begleitet wurden, konnten sie zu Ihnen einen intensiven Kontakt aufbauen und Ihr Vertrauen erlangen. Weiterhin konnten die Kinder und Jugendlichen das große Gelände des Hofes mit Spielplatz, Koppel und Wiesen erkunden. Darüber hinaus bot sich die Möglichkeit Fohlen und Kälbchen zu beobachten, die beiden Hängebauchschweine Meikel und Jackson kennen zu lernen, die Kühe Emma und Ute zu streicheln und die Ponys mit Fingermalfarben kreativ zu gestalten. Das Highlight für alle Beteiligten war der Sinnespfad durch die Natur, der barfuß absolviert wurde. Neben dem Lauschen von Waldklängen, der Betrachtung verschiedener Perspektiven unter Nutzung eines Handspiegels und dem Pusten von Seifenblasen durch einen Baumquerschnitt, wurden Steine, Stöcker und Kieferzapfen gesammelt. Mit den gesammelten Materialien wurde im Anschluss eine entspannende Rückenmassage durchgeführt.