Sommerferien 2018

Sommerferien 2018

Die Kinder und Jugendlichen der Fördertagesgruppe starteten beim Buckauer Ferienauftakt in die Sommerferien und damit in sechs erlebnisreiche Projektwochen. Die bunten Aktivitäten in der Gruppe, außerhalb der geschützten Umgebung, weg von Routinen und Ritualen stellten für viele unserer Kinder und Jugendlichen eine Herausforderung dar. Neue Situationen zulassen, unbekannte Aktivitäten ausprobieren, offen sein und experimentieren waren nicht nur Ziele für die Kinder und Jugendlichen sondern auch für die Pädagogen. Es galt neue Wege zu gehen, sich auf ein Miteinander einzulassen und anderen zu vertrauen, flexibel zu sein.
Jede unserer Projektwochen: Wasser marsch!, Unsere Wunderwelt, Kunterbunt durch den Sommer, Tierisch gut, 1,2,3 im Sauseschritt – immer in Bewegung und Kreatives aus Beton hielt für die Kinder und Jugendlichen besondere Erlebnisse und Überraschungen bereit.

Pfingstferien 2018

Pfingstferien 2018

„Hörst du die Regenwürmer husten?“

In der Projektwoche „Der Garten im Frühling“ konnten die Kinder und Jugendlichen der Fördertagesgruppe viele Dinge entdecken, erleben, riechen und schmecken. Regenwürmer und Insekten wurden durch die Becherlupe beobachtet, Kräuter mit allen Sinnen wahrgenommen, Erdbeermarmelade gekocht und Kräuterbrot gebacken. 

Bei der Neugestaltung des eigenen Tagesgruppenbeetes gab es viel zu tun: Pflanzen mussten gekauft und eingepflanzt, Steine und Rindenmulch verteilt werden. Es wurde gehackt, gegossen und zwischendurch auch ein bißchen genascht. 

Der Tagesausflug nach Burg zur Landesgartenschau hat alle Kinder und Jugendliche begeistert. Insbesondere die Fahrt mit der LAGA-Bahn, Aussichtstürme und Spielplätze fanden alle toll.

Ferienfahrt Ostern 2018

Ferienfahrt Ostern 2018

In den Osterferien war die Fördertagesgruppe für das Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes unter dem Motto „Klettern, bauen, knobeln“ im Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt.

Die Kinder und Jugendlichen haben sich viel und aktiv bewegt. Sie haben an einer Stadtrallye teilgenommen und eine Kugelbahn gebaut. Zudem wurde auf dem großen Spielplatz der Jugendherberge sowie im Abenteuerland Magdeburg (ALM) in der Mittagstraße geklettert und gespielt. Auch beim Kegeln in Farsleben wurde voller Einsatz gezeigt. 

Das Highlight war der Parkour-Workshop in der alten Brauereistraße, bei welchem die Kinder Hindernisse überwinden mussten und balancieren konnten und so die Wahrnehmung und Motorik gefördert wurde. Für Ostern wurde ein Kästchen mit Farbe bemalt und als Ostergeschenk kreativ dekoriert. Am Ende gab es ein Spiel „Schatztransport“, was ebenfalls vielen Kindern gefiel. 

An einem Discoabend konnten die Kinder und Jugendlichen miteinander tanzen und Spaß haben. Die gemeinsame Siegerehrung war ein kleiner Erfolg für die Inklusion.

Erlebnisse in den Winterferien

Erlebnisse in den Winterferien

Winterferien 2018

In den Winterferien waren wir mit den Kindern und Jugendlichen der Fördertagesgruppe im Volksbad Buckau und haben an einem tollen Angebot zur Wahrnehmung der Hände teilgenommen. Bei der Herstellung von „Slime“ konnten die Kinder die verschiedenen Konsistenzen des Slimes fühlen. Hier arbeiteten die Kinder konzentriert mit und waren fasziniert von der klebrigen Masse. Sie formten und kneteten einen Ball. Hierbei wurde die Handmotorik gefördert. Zum Thema Handwahrnehmung wurden in den Nachmittagsstunden in den Räumen der Fördertagesgruppe verschiedene Stationen angeboten: Matschen mit Rasierschaum, Handabdruck und Malen mit Fingermalfarbe, einen Handumriss zeichnen, Handmassage, Fühlen von kalten und warmen Gegenständen, verschiedene Fühlkisten und Fingerspiele. Jedes Kind wurde einzeln begleitet und hatte an jeder Station soviel Zeit, wie es brauchte, alle Reize und Spürinformationen aufzunehmen und zu verarbeiten. Die Kinder haben diese intensiven Wahrnehmungsreize an den Händen sichtlich genossen.

Im Kletterparadies „Maxi Max“ konnten sich die Kinder austoben, den ganzen Körper beim Trampolin springen, klettern und im Bällebad wahrnehmen. In der Turnhalle wurden neue Bewegungselemente wie Klettern am Kletternetz, Seilspringen und Balancieren auf einem Ball ausprobiert. Viel Spaß hatten die Kinder und Jugendlichen auch bei bekannten Bewegungsaufgaben und -spielen mit dem Schwungtuch, Rollbrett und der Hängematte.

Kreatives Gestalten durfte auch in den Winterferien nicht fehlen. So fertigten Die Kinder einen Schneemann aus Papierschnipseln und gestalteten ein Bild mit Korkdruck.

Insgesamt hatten die Kinder viel Spaß bei den Aktivitäten, waren bei der Sache, haben an ihrer Konzentration, Wahrnehmung und Motorik gearbeitet und gemeinsam in der Gruppe und mit den Pädagogen viel erreicht. Die Ferien boten den Raum und die Zeit, auf die spezifischen Interessen und Potenziale einzugehen.

Verdienstmedaille für Vereinstätigkeit

Verdienstmedaille für Vereinstätigkeit

Verleihung der Verdienstmedaille im Schloss Bellevue 2017

Besuch bei unserem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Verleihung der Verdienstmedaille im Schloss Bellevue am 04.12.2017

 

Einladung zur Verleihung der Verdienstmedaille – Der Verein „Autismus Magdeburg“ e.V. gründete sich im April 1995 als Elterninitiative in Form einer Selbsthilfegruppe. Ein Jahr später erfolgte die Eintragung als Verein und seit dem ist er gemeinnützig tätig. Mitglieder des Vereins sind Eltern autistischer Kinder, Fachleute und interessierte Erzieher. Seit Dezember 2005 betreibt der Verein eine vom Jugendamt geförderte Tagesgruppenbetreuung. Zwei Jahre später wurde das ambulante Autismus Förder- und Therapiezentrum „Leuchtturm“ gegründet. Der Förderbedarf ist groß. Beide Einrichtungen des Vereins werden durch ehrenamtliche Tätigkeit der Vorstandsmitglieder betreut und bis 2015 auch ausschließlich ehrenamtlich geleitet. Zurzeit werden insgesamt 30 Kinder und Jugendliche von 24 pädagogischen Mitarbeitern gefördert.

Am 04. Dezember 2017 wurde dieses langjährige Engagement durch unseren Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier gewürdigt. Unsere Vereinsvorsitzende Martina Siesing erhielt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland und der ganze Vorstand war zu diesem denkwürdigen Anlass ins Schloss Bellevue eingeladen. Dort empfing man uns mit großer Freundlichkeit und Wertschätzung. Bereits am Tag zuvor wurden alle geladenen Gäste ins Schloss gebeten. Es  wurde uns gezeigt und erklärt, was am nächsten Tag passieren wird. Die Atmosphäre war fröhlich und entspannt und man merkte überhaupt nicht, dass man sich in einem Hochsicherheitstrakt befindet. Wir erfuhren viel auch über frühere Bundespräsidenten und manch lustige Begebenheit wurde uns berichtet.

Am 04. Dezember war dann unser großer Tag. Fein herausgeputzt fuhren wir vom Hotel zum Schloss Bellevue. Die bekannte Tagesschausprecherin Susanne Daubner, die übrigens auch aus Sachsen-Anhalt und zwar aus Halle stammt, stellte die insgesamt 25 Ausgezeichneten vor und unser Bundespräsident überreichte den Verdienstorden.

Es war sehr spannend, wer da alles geehrt wurde. Von der Initiative „Rettet die Weißstörche“, über Kämpfer für Patientenrechte, Menschen, die Stasi- oder KZ-Gedenkstätten betreuen, ein Polizist, der Rettungshunde ausbildet, Sportler, Musiker, Ingenieure, Ärzte und Menschen aus der Diakonie oder Behindertenhilfe wie wir.

Auch der bekannte ehemalige Fußballnationalmannschaftsspieler Christoph Metzelder wurde geehrt, denn er hat sich auch schon in seiner aktiven Zeit gegen Kinderarmut, in der Aktion Herzenswünsche und für vieles andere engagiert.

Im Anschluss an die Ordensverleihung gab es einen Empfang, bei dem man uns so richtig verwöhnt hat. Wir stellten fest, dass man sogar so reichhaltige Gerichte wie Wildgulasch mit Rotkohl und Klößen in kleinsten Miniportionen servieren kann, von den uns ganz vielfältige Varianten immer wieder angeboten wurden.

Unser Bundespräsident nahm sich während des gesamten Empfangs Zeit für uns und war so freundlich und natürlich wie er auch im Fernsehen erscheint.

Für uns 5 Vorstandsfrauen war das ein ganz großartiges Erlebnis, das uns noch mehr als ohnehin schon zusammengeschweißt hat.